· 

Babyspielzeug selber nähen: Knisterbuch

Der Zwerg ist da und die Liste meiner Babyprojekte wächst schneller als unser kleiner Seefahrer. Diese Wiche habe ich endlich endlich mein persönliches Lieblibgsprojekt für Ihn umgesetzt: DasKnisterbuch! Auf der Patchworkmesse Erding im März habe ich ein Stoffpanel ergattert - das letzte - aus der Serie „What-World-World“ mit wunderschön gestalteten Collagen zu den Hauptstädten dieser Welt. Ein bisschen wie ein Wimmelbuch. Daraus wollte ich unbedingt ein Stoffbuch zum Spielen, anschauen und entdecken machen. Zusätzlich habe ich meinen Bratenschlauch entfremdet und als Knisterfolie eingearbeitet, so dass jede Seite schön laut knistert wenn man sie anfasst. 

 

Das Panel habe ich so zugeschnitten, dass ich immer zwei Städte nebeneinander habe. Dann Volumenvlies aufgebügelt (kann man auch vor dem Zuschneiden machen, aber man verbraucht dann mehr) und jeweils zwei Zuschnitte rechts auf rechts gelegt, auf eine linke Seite dann den Bratenschlauch, und das ganze rund rum genäht. Ein Öffnung zum Wenden lassen, die Ecken zurückschneiden, wenden, Öffnung schließen - fertig ist die Doppelseite.
Davon habe ich drei Stück angefertigt, diese dann übereinander gelegt und in der Mitte einmal genäht, quasi das Buch „gebunden“. Das Ergebnis seht ihr auf den Bildern unten. Ich finds toll und unser Kleiner ist begeistert vom Knistern. Wenn er dann größer ist, werden wir dann auch die Bildchen richtig anschauen können.
Stoffbuchvorlagen gibt es in vielen Patchworkläden oder ihr nehmt schöne Motivstoffe, egal. Hauptsache bunt und es macht Geräusche. :)

Die Städte auf dem Stoffpanel

Knister Knister - unser Zwerg ist begeistert

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Marianne (Sonntag, 19 April 2020 12:52)

    Hallo Antje!
    Dass du gerne reist und dies anscheinend auch gerne in der Vergangenheit getan hast, kann ich gut verstehen. Die Welt ist bunt und will gesehen und erlebt werden; viel Spaß dabei. So schön das Panel allerdings auch ist, halte ich es für ein (erstes) Babybuch für ungeeignet. Wie du selbst erkennst: Es geht deinem Seefahrer um das Knistern, nicht die Bilder, denn die werden für ihn noch lange keinen Sinn machen. Warum ihm also nicht etwas Kindgerechtes an die Hand geben? Einen Ball? Einen Vogel? Eine Sonne? Du gibst ihm ja auch kein Buch von Marc Chagall und sagst: Egal, irgendwann wird er es mögen!? Ist aber wohl ein bisschen wie die Eisenbahn, die Väter ihren Kindern schenken...
    Sorry, konnte ich mir nicht verkneifen.

  • #2

    Antje von all-about-antje (Sonntag, 19 April 2020 15:15)

    Hallo,
    vielen Dank für deinen Besuch und dein Feedback zu dem Knisterbuch.
    Haha, ja mit Sicherheit verstehen die kleinen Minis diese Inhalte noch nicht. Aber ich finde, so ein Babybuch mit ein paar spannenden Details ist immer schön. Schließlich können die Kleinen beim Umblättern auch ihre Motorik trainieren. Was die Motive angeht, ich glaube da geht was gefällt. Ob nur Farben, Formen, Tiere, Autos oder Muster - da sind uns keine Grenzen gesetzt. Unser Buch begleitet uns nun schon fast 2 Jahre und unser kleiner Mann hat gerade viel Spaß damit beim Wörter lernen. Ein Buch mit Motiven, die für die ganz Kleinen geeignet sind, haben wir natürlich auch im Regal :o)
    Am Ende soll es nur eine Anregung und eine Idee sein, die jeder so umsetzten kann wie er oder sie möchte.
    Danke nochmal und viele Grüße